"

memo

memo
click here - multimedia-linkschlüssel zum "euthanasie"-leidensweg meiner tante erna kronshage

Mittwoch, 22. Juli 2015

Diskriminierung beim Schuhkauf



In fast allen Lebensbereichen hat sich der Mann inzwischen nach zähem aber mit Verbissenheit geführten Kampf gleichberechtigt etablieren können  - nur in einer frauenbeherrschten Domäne wird er weiterhin zum Affen gemacht - und er kann dort im wahrsten Sinne des Wortes "kein Fuß" fassen bzw kein Bein an die Erde kriegen:  Nämlich in der Schuhbranche ...

Wenn Sie einen Schuhladen für Schuhe beiderlei Geschlechts betreten, wird Ihnen auffallen, dass die Männerabteilung sich zumeist ein bis zwei Treppen hoch - oder ein bis zwei Treppen
hinunter befindet - jedoch niemals im leicht und bequem zugänglichen Parterre ...

Männer werden beim Schuhkauf eindeutig diskriminiert - wehrt euch - lauft barfuß ... - oder lasst eure Schuhe direkt auf dem Leisten handanfertigen ...

Es gibt eben Dinge, die Hand und Fuß benötigen ...

S!