"

Mittwoch, 22. Juli 2015

Diskriminierung beim Schuhkauf



In fast allen Lebensbereichen hat sich der Mann inzwischen nach zähem aber mit Verbissenheit geführten Kampf gleichberechtigt etablieren können  - nur in einer frauenbeherrschten Domäne wird er weiterhin zum Affen gemacht - und er kann dort im wahrsten Sinne des Wortes "kein Fuß" fassen bzw kein Bein an die Erde kriegen:  Nämlich in der Schuhbranche ...

Wenn Sie einen Schuhladen für Schuhe beiderlei Geschlechts betreten, wird Ihnen auffallen, dass die Männerabteilung sich zumeist ein bis zwei Treppen hoch - oder ein bis zwei Treppen
hinunter befindet - jedoch niemals im leicht und bequem zugänglichen Parterre ...

Männer werden beim Schuhkauf eindeutig diskriminiert - wehrt euch - lauft barfuß ... - oder lasst eure Schuhe direkt auf dem Leisten handanfertigen ...

Es gibt eben Dinge, die Hand und Fuß benötigen ...

S!