"

Mittwoch, 5. August 2015

Mexiko: ... Farbe ins Leben bringen ...

Es ist heilsam, sich mit farbigen Dingen zu umgeben. Was das Auge freut, erfrischt den Geist, und was den Geist erfrischt, erfrischt den Körper.

Prentice Mulford (1834 - 1891, auf einem Boot vor Long Island treibend), US-amerikanischer Journalist, Erzieher, Goldgräber und Warenhausbesitzer




IN DER STADT PACHUCA IN MEXIKO hat der Graffiti-Sprayer Enrique Gomez eine ungewöhnliche Idee: Wie wäre es, mal einen ganzen Stadtteil bunt zu bemalen ... 

Mit der Künstlergruppe "Germen Crew" machte Gomez sich gemeinsam mit den Anwohnern, die erst einmal für den Plan gewonnen werden mussten, ans Werk: 200 Häuser wurden in 14 Monaten nach einem wohldurchdachten Plan geschmackvoll koloriert - in einem bestechenden Design - alle Farben bezogen sich aufeinander, schafften Resonanzen oder wirkten harmonisch miteinander durch ihre jeweiligen komplementären Ergänzungsfarben  ... Und nun ist es vollbracht - am 30. Juli wurde letzte Hand angelegt: Und der vielleicht etwas heruntergekommene Stadtteil erstrahlt nun in neuem Glanz...


Und die Aktion war auch fast wie eine erfolgreiche "Street-Worker"-Aktion in sozialer Hinsicht: Denn dieser jetzt so bunt daherkommende Stadtteil Las Palmitas sei früher eine zwielichtige Gegend gewesen, in der Leute in der Dunkelheit lieber zu Hause blieben. 

Doch mit Fortschreiten des Projekts haben die Leute wieder mehr miteinander geredet und die Jugendlichen haben wieder Zeit auf der steilen Treppe verbracht, die durch das Viertel führt.


Alle Fotos: AP | SPIEGEL.de-Fotostrecke