"

Donnerstag, 8. Oktober 2015

Die Engelhand macht warm ...

aufgespürt
Die Musik- und Psychotherapeutin Monika Renz beschreibt in ihrem Buch: 

  • Der Mystiker aus Nazaret - Jesus neu begegnen | Jesuanische Spiritualität, Kreuz-Verlag 2013
eine Episode aus ihrer therapeutischen Tätigkeit:

 

Ein Junge, der bisweilen zu mir in die Therapie kam, formulierte, auf seine Brust zeigend:
»Da ist ein Loch«. Es war mehr als nur das Loch, das zurückblieb nach dem Tod seiner Mutter vor zwei Jahren. Er habe solchen Durst, formulierte er treffsicher, wusste aber nicht wonach. Mit der Erkenntnis, dass da ein Loch war, konnten wir gemeinsam auf die Suche gehen. Was füllte/erfüllte ihn? Es war zuerst Coca Cola - und doch nicht. Dann Schokolade - und doch nicht. 
S!NEDi|art-illustration: engelhand

Vor allem war es Nähe, einfach Nähe ... und doch nicht ganz. Am meisten bewegte ihn eine große Abbildung eines gelben Engels. In der Vorstellung des Jungen musste der Engel ihm seine Engelhand ans Herz legen. Dann werde es dort »warm«.