"

Samstag, 24. Oktober 2015

Uhrumstellung - Zeitumstellung: Es ist immer so spät - wie man sich fühlt ...




Hi, guten Morgen – guten Abend, je nachdem, wie Ihre Uhr tickt ... Umgestellt, funkgesteuert oder nicht, es ist immer so spät, wie man sich fühlt... - und wann Sie aufgestanden sind - und welche Verabredungen Sie wann verabredet haben ... - ein Schritt vor - zwei Schritt zurück - oder umgekehrt ...
EINE UHRUMSTELLUNG IST JA NOCH LÄNGST KEINE ZEITUMSTELLUNG: DAS EINE FINDET AM JEWEILIGEN CHRONOMETER STATT - DAS ANDERE IN KOPF UND BAUCH ... 

Alle Jahre wieder: In der Nacht zum Sonntag endet die Sommerzeit. Dann ergibt sich die Frage: Uhren vor oder zurück stellen? Mit diesen Merksätzen fällt die Antwort vielleicht leichter:

  • "Immer zum Sommer hin." Also im Frühjahr eine Stunde vor, im Herbst eine Stunde zurück.
  • "Zeitumstellung funktioniert wie das Thermometer" - im Frühjahr plus und im Winter Minus.
  • "Früher aufstehen im Frühjahr", denn die Uhr wird vorgestellt und die Schlafzeit verringert sich um eine Stunde.
  • "Bei der Zeitumstellung ist es wie mit den Gartenmöbeln." Im Frühjahr kommen sie VOR die Tür, im Herbst ZURÜCK in den Schuppen.
  • "Im Winter gibt es Winterschlaf." Eine Stunde mehr Schlaf, denn die Uhren werden zurückgestellt.
  • "Spring forward, fall back." Im Frühling (spring) den Zeiger eine Stunde vordrehen, im Herbst (fall) eine Stunde zurück.


Fazit: Stellen Sie Ihre Zeitmesser am Sonntag von drei auf zwei Uhr zurück.

Mit Text aus © 2015 Neue Westfälische
Samstag 24. Oktober 2015 

Es gibt aber tapfere Unverbesserliche - die ignorieren die Zeitumstellung völlig, etwa Renate Stahn aus Prenzlauer Berg. Sie betrieb eine Zoohandlung, vor der ein Schild hing: "Ich boykottiere diese Zeitumstellung und mache sie nicht mit". Darunter stand kleingedruckt der Hinweis: "Bitte beachten Sie das bei meinen Öffnungszeiten." Die 68-Jährige hält die Zeitumstellung für Unsinn und bezweifelt, dass sich damit Energie sparen lässt. Das war bei der Einführung der Sommerzeit 1980 - vor 35 Jahren - das Hauptargument...



Leider hat Frau Stahn ihre Zoohandlung inzwischen geschlossen ...
Quelle