"

memo

memo
click here - multimedia-linkschlüssel zum "euthanasie"-leidensweg meiner tante erna kronshage

Montag, 23. November 2015

Blinder Aktionalismus schützt nicht vor langwieriger Sozialarbeit ...


Clichy-sous-Bois - twitter.com



"Aber die wahre Herausforderung des Terrorismus liegt nicht in Syrien oder im Irak. Sie liegt in den europäischen Vorstädten. Hier müssen wir kämpfen. Nicht gegen die Terroristen - sondern um sie. Das geht nicht mit Waffen sondern mit Geduld, Verstand und Herz", schreibt Jakob Augstein in seiner neuesten SPIEGEL-Online-Kolumne ... - und er hat ja mal wieder so etwas von recht damit. 

Der IS brüstet sich nach solchen Anschlägen wie in Paris rasch propagandistisch über Al Jazeera TV oder dem Internet als Urheber - aber die Frage ist ja, sind alle durchgeknallten kampfbereiten Islamisten in den Vorstädten westeuropäischer Metropolen tatsächlich "IS-Kämpfer" - oder ist das nur ein "Fan"-Geblubber, um Eindruck zu schinden ... - ist es dann damit getan, wenn Hollande nun mit vielen europäischen Staatsoberhäuptern Seit an Seit Drohnen und Bomben mit viel Publicity nach Syrien und dem Irak "gegen den Terrorismus des IS" schickt - womit dieses Phänomen "IS" nur unnötig aufgewertet wird - und in den Augen der "gewaltbereiten" Jugendlichen an Stellenwert hinzugewinnt ...

Was da in diesen Tagen in und um Brüssel abläuft, das ist vielleicht viel eher angemessen - und trotzdem eigentlich auch nur blinder Aktionalismus ("wenn das Kind erst in Brunnen gefallen ist ...") und so etwas wie mit nachträglichem Fleiß ein paar "Strafarbeiten" machen, "Nachsitzen" wegen früherer Versäumnisse im Kampf gegen dieser Art westeuropäischen Jugendterror, der in erster Linie von gelangweilten frustrierten jungen Männern ausgeht, die ohne jede Perspektive vor sich hindumpfen - und statt BVB oder Schalke eben den IS in ihrer Birne haben - in den "Genen" wie man ihnen eingetrichtert hat, obwohl sie die Heimat ihrer Väter und Großväter in Algerien, Irak, Syrien, Libyen, Mali  - noch nie gesehen haben und den tatsächlichen IS nur aus Al Jazeera und dem Internet kennen...

Und dieses erzwungene untätige Aussitzen des Lebens wird dann gern mal mit "Action" unterbrochen - einfach auch damit man sich noch einmal spürt vor dem eigenen Tod, denn es ist ja perspektivisch sowieso gelaufen ... "Rien ne va plus" - "Nichts geht mehr" ...: und die Kugel dieses alltäglichen Roulette-Spiels fällt an jedem Nachmittag am Ende in die Grüne Null - ... Zero ...

NiCoLaS OrAn - flickr: Montfermeil

Mit der Entsendung von Flugzeugträgern demonstriert Paris Macht und Entschlossenheit und Säbelrasseln: In Wirklichkeit wäre ein Engagement und Aufmöbeln der Vorstädte um Paris wie Clichy-sous-Bois oder Montfermeil und in Molenbeek bei Brüssel wahrscheinlich wesentlich sinnvoller - und der dortige Einsatz von Sozialarbeitern und Lehrern und Streetworkern - vielleicht mit arabischen Wurzeln "von Haus aus" - und die Einrichtung von Ausbildungswerkstätten und dem Gründen kleiner Nachbarschaftsinitiativen und sinnvollen Netzwerken und ein kleines Fußballturnier zu Beginn dieser Missionen... Damit sich die Jungs ohne Knall-Bumm und Adrenalinschub wieder erspüren lernen ...

Langeweile in Clichy-sous-Bois - shz.de|DPA

"Leben braucht Inhalte": Wenn ein Leben ins Leere läuft, versucht man es irgendwie mit Pseudo-"Erlebnissen" zu füllen: die Betuchteren springen Fallschirm oder Bungee - oder fahren Mountainbike oder verschaffen sich mit Drinks und Kokain den Kick - oder fahren ohne Führerschein - und andere "Abenteuerlustige" machen einen Trip zur Sprengstoffgürtel-Ausbildung beim IS... - gucken den ganzen Tag Pornos, manche spielen dubiose Internet-Spiele "bis zur Bewusstlosigkeit" - "bis der Arzt kommt" - und "...haste nicht gesehen", manche onanieren exzessiv - manche fressen sich voll und alles in sich hinein - oder sie kotzen sich leer oder kiffen sich die Hucke voll - und dealen und setzen sich Heroin - alles Pseudo-Aktivitäten: ja - damit man sich als Individuum noch oder wieder spürt - sich selbst und seine Grenzen, seine Haut: hier ende ich, dort fängt das Andere an ... - oder den Dreck um sich herum endlich vergessen machen - und in mir: das triste Grau durchbrechen: "Ist alles so schön bunt hier ..." - und in der Buntheit die Farbe abdrehen ... oder eben auch - für die total Resignierten - sich endlich nicht mehr spüren - selbstvergessen sozusagen ... ab ins Nirwana zu den 72 Jungfrauen - ja wo sind sie denn ... ??? 

Mit genau diesen Intentionen sind diese Jungs vor ein paar Jahren zum erste Mal vor lauter Langeweile zum radikalen Imam gegangen - und mit genau diesen Erwartungshaltungen behauptet man nun, man gehöre zum IS ... Da leiht man sich auf dubiosen Wegen 6.000 €uro und überfällt "CHARLIE HEBDO" und knallt ein paar fremde Graphiker ab - ehe man selbst im Kugelhagel diese trostlose Welt hinter sich lässt ... 6.000 €uro - mehr hat dieses angerichtete Blutbad nicht gekostet - das gibt einem heute die Vorstadt-Zweigstelle jeder Bank ohne jede Sicherheiten ... - denn Banker sind auch nur Menschen ...: 6.000 €uro für einen solchen erweiterten Selbstmord aufgrund dieser heruntergekommenen Vorstadtwüsten, wo das Wasser aus der Dachrinne tropft - und die Heizungen durchgerostet kalt bleiben bei minus 6 Grad Außentemperatur  - und wo es durch die zerschlissene Pappe vor den Fenstern zieht ... 

Hat Hollande - hat Herr Cameron - hat die €U - diesen "Vorstadt-Schmuddelkindern" jemals eine Chance eingeräumt ... ??? Ist ihr Schicksal eben die vielgepriesene "Freiheit des Individuums", sind das die "freiheitlichen Werte des Westens" ... ??? Das Problem entsteht überall dort, wo man Jugendlichen keine Zukunft anbietet - also auch in Griechenland, Spanien und Italien - und vielleicht auch in Berlin-Marzahn, Dresden-Prohlis oder Bielefeld-Baumheide ... Hat man jemals daran gedacht, vielleicht einen Fernsehsender zu installieren - so ähnlich wie ARTE - so einen ARAB-ARTE - nur eben anders - mit arabischen Sendungen - und Rapper-Wettbewerben und gut gemachten Bildungssendungen mit Lotterie oder so ähnlich - ohne Werbung ... - nachdem Motto: lieber vor der Glotze als inhaltslos herumzuhängen ...???

Neulich hieß es irgendwo - Brüssel habe in der Ausländer-Frage da in dem Brüsseler Vorort Molenbeek "seine Schularbeiten nicht richtig gemacht" ... - Ich finde, die ganze €U hat vergessen, welche Schularbeiten aufgegeben worden sind - auf alle Fälle: Flugzeugträger bringen keinen Durchhänger aus Molenbeek in Arbeit und Brot - und kein salafistisch-militanter Rapper aus Clichy-sous-Bois wird jemals den Segen einer amerikanischen Drohne spüren, die irgendwo - vielleicht in Aleppo - in einen Bunker einschlägt und den Opa tötet  - das geht ihm einfach sowas von am Ar... vorbei ...

Die Situation ist trotz aller Beteuerungen ziemlich trostlos, Herr Seehofer - und die europäischen "Außengrenzen" und die Einwanderer-Kontingente oder -Obergrenzen sind da echt schon wieder so etwas von Mega-Out ... - wie sogar der Söder ja richtig gesagt hat: "Paris wird alles verändern" ... - blindes Huhn findet auch mal nen Korn ...