"

Freitag, 15. Januar 2016

youtube - PewDiePie - Gronkh - Dner - die alle und ich: let's play ...




ich habe gerade in bei sz-online einen bericht gelesen von caspar von au über die berühmtesten youtuber ...
also - da nennt dieser caspar zunächst felix "PewDiePie" kjellberg, der der erfolgreichste youtuber der Welt ist - kjellberg spielt horrorgames. in seinen videos ist sein gesicht, das in der regel in einer ecke des videos zu sehen ist, wichtiger als das, was auf seinem bildschirm zu sehen ist. die videos sind stark geschnitten. kjellberg spielt mehrere stunden für ein spiel. also diesen letzten satz muss man sich nochmal auf der zunge zergehen lassen: spielt mehrere stunden für ein spiel... - ja hat der sonst nichts zu tun - will ich da laut einwerfen - spielt mehrere stunden für ein spiel...
der kreischt in ein headphone und blickt dabei auf schnellgeschnittene videos aus der horrorszene oder so ... - also ich kenne mich da nicht so genau aus - ich bin fast 69 jahre alt und habe diese sinnverkürzungen in meinem leben zum glück nicht so mitmachen können bzw. müssen oder dürfen: ein leben wie auf der achterbahn oder auf einer illegalen carfreitags-rennstrecke ... - ich meine wovon träumt der "PewDiePie" - falls er überhaupt träumt, denn der gebürtige schwede hat derzeit mehr als 41,6 millionen fans - und im letzten jahr soll er so rund 12 millionen us-$ eingenommen haben... - da erblasse ich vor neid ... - ja bei so etwas gönne ich mir das eigentlich politically-correct-forbidden gefühl des "neids" ...


da gebe ich mir hier ja auch jeden tag mit meinen posts und bei youtube mit meinen selbsthau-videos alle mühe und produziere kunst und gebe staatstragende kommentare ab - aber als einnahme-quelle bleiben mir nur die rentenversicherungen meines langen berufslebens - hui - und trotzdem bin ich dankbar - denn von diesen hehren begriffen wie "entschleunigung" oder "achtsamkeit" (beide stichwörter haben inzwischen auch schon wieder bessere zeiten gesehen ...) hat dieser "PewDiePie" noch nie etwas gehört - und wenn, werden sich seine regieassitenzen überlegen, wie sie das irgendwie in einen rassigen spruch in rassiger horror-scene unterbringen können ... - hahaha - höhöhöh ...

als nächstes offeriert von der au den youtuber erik "Gronkh" range ... range war einer der ersten youtuber in deutschland, die mit let's plays angefangen haben.
und ich als old-man-nerd wusste mal wieder gar nicht, was "let's plays" ist - aber da hilft mir mein wikipedia weiter ...
(übrigens - herzlichen glückwunsch heute zum 15. geburtstag ... - bald wir der kleine wikipedia auch schon erwachsen - zur konfirmation war er ja schon - und hat zu weihnachten 8,6 mio. uro von seinen fans als geschenk bekommen ...): 
... let’s play (engl. „lasst uns spielen“; abgekürzt: lp) bezeichnet das vorführen und kommentieren des spielens eines computerspiels. meist wird dies ähnlich einem screencast [???] aufgenommen und auf videoportale hochgeladen... -

aha: also außer dass zu meiner zeit eine lp etwas knackiger war als ein "let's play" - nehme ich wenigstens an - so ganz unbeleckt ... - möchte ich nicht mein echtes tipp-kick-spielen mit mir selbst (also ich meine nicht mit computer - soll's ja auch schon geben - sondern so mit den alten eisenfuß-figuren und dem abgesplitterten zweifarbigen echten oktaeder [?]-ball aus plaste) über youtube kommentieren ... - etwa so:


der ball liegt rot - ich komme mit dem roten spieler und haue den ball aufs gelbe tor, der ball bleibt aber vor dem tor auf gelb liegen - der gelbe spieler (schwarze hose: also borussia dortmund) drischt den ball aus seinem strafraum weit ins feld - wo der ball auf eck liegen bleibt - also ecke für gelb - hab ich immer mit dem finger eingeschnipst von der ecke aus - ball bleibt im roten strafraum (roter spieler hat weiße hose an: also bayern münchen ...) auf gelb liegen - gelber spieler haut den ball aufs tor - roter torhüter reckt sich vergebens: tooooooor: 1:0 für dortmund in der 3. spielminute (ich spiele immer 2 x 5 min.) ... - anstoß rot - ich komme mit dem roten spieler und haue den ball aufs gelbe tor, der ball bleibt aber vor dem tor auf gelb liegen - der gelbe spieler (schwarze hose: also borussia dortmund) drischt den ball aus seinem strafraum weit ins feld - wo der ball auf eck liegen bleibt - also ecke für gelb - hab ich immer mit dem finger eingeschnipst von der ecke aus - ball bleibt im roten strafraum (roter spieler hat weiße hose an: also bayern münchen ...) auf gelb liegen - gelber spieler haut den ball aufs tor - roter torhüter reckt sich vergebens: tooooooor: 2:0 für dortmund in der 4. spielminute (ich spiele immer 2 x 5 min.) ... - usw. usw. - die farben können bei bedarf ausgetauscht werden ...) -
aber "Gronckh"  scheint das irgendwie noch viel lebendiger machen mit seiner jeweiligen "lp"-reportage, so dass er mehr als 3,7 millionen abonnenten sein eigen nennt (kann man das so schreiben: "sein eigen nennt" ... - na ja - ich lass das mal so stehen - so genau nehmen die das nicht ...)

und dann ist da noch "Dner" - richtiger name: felix von der laden. von der laden spielt in seinen videos vor allem das open-world-spiel minecraft, durch das er auch bekannt geworden ist... - kenn ich onnich - allerdings erzielt der "Dner" damit 2,1 mio. abonnenten ... - felix "Dner" von der laden fing auf youtube zunächst mit erklär-videos für minecraft an, erst später machte er let's plays (also auch "lp" ...). er beschreibt sich selbst als "verrückter joonge" und auch seine fans begrüßt er in vielen seiner videos "hallo meine joonges". 2014 machte er zusammen mit anderen youtubern eine tour auf dem longboard quer durch deutschland. dabei legten sie in 40 tagen 1300 km zurück... - 
ich meine - ist das nicht toll - raus aus dem studio - weg von der glotze - rauf auf die "longboards" (also wenn ich das richtig gedeutet hab auf den google-bildern sind das so skier - oder ein ski - mit rollen drunter - feinstes hightec - war echt ne marktlücke - braucht kein mensch - verkauft sich aber wie geschnitten brot ... - 


ach - hätte ich doch auch so ein bisschen mehr mumm - und walktete wenigstens nord durch den park vor der tür ... - tja - und ich hab für meine videos nicht mal nen mikro - und drehe u.a. eine handlupe vor einer kleinen glühbirne um optische effekte zu erzielen zum song: "in the year 2525" von zager & evans - und wenn ihr mal in meine "unplugged" handmade videos schauen wollt: ...- dann sucht den youtube-kanal "sinedi.art" auf - und ich habe dort 103 abonnenten ... - denen sende ich die herzlichste grüße - und - und - irgendwann juckts mich mal wieder in den fingern - und dann mit kizoa und magix fotos auf dvd deluxe - mal sehen ...


wenn sie verstehen was ich meine - 
und chuat choan - 
wird schon wieder - 
nichts wird so heiß gegessen wies gekocht wird - 
S!