"

Donnerstag, 11. Februar 2016

gravitationswellen - ein toller pr-gag rund um die welt - brot & spiele - diesmal von der wissenschaft im kampf um budgets - und die "achse des bösen"


Einstein - Bild: imago|WB

also - wissen se nee - also wissen se .... da gelingt nach 100 jahren insgesamt 1.000 hochbezahlten wissenschaftlern - astrophysikern - der nachweis zu gravitationswellen, die unser guter albert einstein  bereits vor 100 jahren voraussagte und konstatierte und wohl auch schon berechnete (E=mc² - und nun noch ein paar wellenlängen ~~~ an die formel dranhängen wegen der gravitationswellen ... ;-)) ) ...

und mit großem bamborium wird heute "verkündet", endlich - nach 100 jahren also - sei der nachweis gelungen, dass es diese gravitationswellen tatsächlich gibt - und man habe das ganze schon im september letzten jahres festgestellt - aber bis heute hat es gedauert, die feststellung auch zu verifizieren ...

S! - gravitation
und trotzdem sagen alle nachrichten vielsagend: "nach eigenen angaben" habe man diese gravitationswellen nun nachgewiesen ... - ich meine - wer will diesen "nachweis" denn eigentlich noch "nachkontrollieren" und "abnehmen" und eventuell das gegenteil beweisen ... - vielleicht der tüv ...???

die masse machts doch - und wer will gegen die beteiligten 1.000 wissenschaftler auf allen kontinenten der erde schon anstinken und einen gegenbeweis führen ??? ...

ich weiß nicht - warum mir jetzt der fluglotsenstreik einfällt - wo auch diesmal eine verhältnismäßig kleine gruppe ein alleinstellungsmerkmal und eine deutungshoheit hat und damit macht ausübt - und damit wahrheit und lohn und preise bestimmen kann ...

und so ähnlich ist das ja mit den 1.000 astrophysikern und ihren gravitationswellen auch ...


dieses video ist bereits 2012 erstellt - ich meine - was ist daran heute dann so schrecklich neu ... ????

heute saß man in vielen forschungszentren rund um den erdball zusammen und jubelte und klatschte beifall - und man spricht von einer neuen dimension in der weltraumerforschung ...: winzigste ausschläge in einem laserstrahlsystem ("mit deutscher beteiligung"!!!) von jeweils 4000 meter länge - aha: eine neue dimension ... - die einstein bereits vor 100 jahren mitteilte und theoretisch errechnete und annahm - bei allen erklärungen des weltalls hat man also diese theorie auch selbstverständlich seitdem bereits mitgedacht ... - also: es gibt gar nichts neues unter der sonne - viel klamauk um nichts ... - und dass es kleine kräuselwellen gibt, wenn man einen apfel ins wasser wirft ... - ich meine - das war doch eh klar ... - oder ???: denn das sind ja im systemischen denken seit langem binsenwahrheiten:

  • "wer einen stein ins Wasser wirft, verändert das meer" - 
  • "ein stein ins wasser geworfen zieht seine kreise" und 
  • „kann der flügelschlag eines schmetterlings in brasilien einen tornado in texas auslösen?“

 ... ich wiederhole: das sind im systemisch-pädagogisch-dynamisch-sozialen denken längst binsenwahrheiten, die nicht bewiesen werden müssen - aber die jeder weiß, weil der "gesunde menschenverstand" so etwas immer wieder neu bestätigt  ...

ich weiß wiederum auch nicht - warum ich jetzt an "brot & spiele" denken muss - an "panem et circenses" - wovon ich neulich hier schon schrieb - und wozu WIKIPEDIA schreibt: der ausdruck bezeichnet auch heute noch die strategie politischer (oder industrieller - und ich füge hinzu: oder wissenschaftlicher) machthaber, das volk mit wahlgeschenken und eindrucksvoll inszenierten großereignissen - und ich füge hinzu: wissenschaftlichen nonsensgedöns - von wirtschaftlichen oder politischen Problemen abzulenken...

und auch das kleine mädchen fällt mir ein, aus dem märchen des kaisers neue kleider: das da plötzlich ausruft: er hat ja gar nichts an - der ist ja nackt ...

pardon - liebe astrophysiker - aber eure gravitationswellen verändern diese welt nicht - und mein und euer leben nicht - und euer fantastischer weltweiter pr-gag zur budget-aufbesserung für die astrophysik geht mir so was von am ar... vorbei ...

ich bin erstaunt, wie auf kommando alle großen medien unisono diese "meldung" auf platz 1 der news setzen ... - als gäbe es nichts anderes ... -

und mit all diesen dingen (griechenland, flüchtlingsströme, grenzsicherungen, kölner silvesternacht, das herumgehampel von trump und seehofer und afd und pegida, berliner filmfestspiele) will man uns alle nur ablenken von den eigentlichen problemen in dieser welt, den der turbo-neokapitalismus und die wiederaufrüstung und der ölpreis-/rohstoff-handelskrieg und der aggressiv imperialistische us-kreuzzug gegen die muslimische "achse des bösen" so mit sich bringen ... (die usa haben inzwischen mindestens 8 (in worten: acht) arabisch-muslimische staaten bombardiert ...
  • iran
  • afghanistan
  • jemen
  • irak
  • somalia
  • libyien
  • pakistan
  • syrien
  • [sowie libanon und palästina]) 
- wo sich also wirklich die tatsächliche "achse des bösen" verdreht und von was hier auf erden tatsächliche immense verwerfungen und gravitationswellen ausgehen, das festzustellen bräuchte es keine 4.000 meter lange laserröhren und keine 1.000 astrophysiker - das kommuniziert man hierzulande mit herrn todenhöfer im "sonntagsgespräch" nach dem gottesdienst - und die weiteren "durchblicker" wie yanis varoufakis oder slavoj zizek werden ohne rücksicht auf verluste einfach ignoriert oder kaputtgeschrieben oder sofort aggressiv angemacht oder in irgendwelche "kulturnischen" ohne einschaltquote abgeschoben  ... - das ist der medien-journalismus in dieser zeit: man jagt eine sau nach der anderen durchs dorf um von den drohnen abzulenken, die da im wüstensand niedergehen, ehe sie menschen umgebracht haben - einfach so ... - gut - ich gebe zu, hohe werbe-einnahmen erzielt man mit der wahrheit hierzulande nicht - und die redaktionen sind deshalb ja auch nicht so frei, wie es hanns-joachim friedrichs in seinem journalisten-preis seinerzeit ausgelobt hatte  ...

ach - übrigens: in der nähe meines computers hängt ein kartenaufhängungsdraht an den mit hilfe kleiner magnetknöpfe postkarten gepeppt werden ... - und obwohl alle fenster geschlossen sind, wiegen und schwanken diese karten immer mal wieder unregelmäßig hin und her: ist das meine atemluft, der luftstrom aus der computerkühlung, ein leichtes gravitationsschwanken dieses 30 meter hohen hauses hier auf ♁51° 57′ 0″ N, 8° 35′ 0″ O ... ??? - oder sind es etwa auch die gravitationswellen aus dem all von irgendeiner schwarzen-loch-explosion vor zigtausend jahren vielleicht in irgendeinem sternensystem weit weit draußen: deswegen wiegen sich - da bin ich mir ganz sicher - meine karten - ganz ohne budget ...

- wenn sie verstehen was ich meine 
- und chuat choan 
- wird schon wieder 
- und nichts wird so schwarz gelocht wie es gravitationsgewellt wird ... 
- meint einstein ...
S!