"

Samstag, 12. März 2016

merkel & ich: ich habe fertig - meine allerletzte abrechnung mit der demoskopen-versteherin ...

"ich habe fertig" - vergangen vergessen vorüber

abgesang: "was mögen das für bäume sein - wo die großen e-le-fan-ten spazierengehn - ohne sich zu stoßen" ... - 

und dank stefan kuzmany, dem spiegel-kommentator, leiter des spiegel-online-bereiches "meinung und debatte" und goethes "faust"-kenner, können wir es teutonisch teutsch deklamieren: im "faust" heißt es nämlich:

Bettler (singt):

      Ihr guten Herrn, ihr schönen Frauen,
      So wohlgeputzt und backenrot,
      Belieb es euch, mich anzuschauen,
      Und seht und mildert meine Not!
      Laßt hier mich nicht vergebens leiern!
      Nur der ist froh, der geben mag.
      Ein Tag, den alle Menschen feiern,
      Er sei für mich ein Erntetag.

Andrer Bürger:

Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

Dritter Bürger:

Herr Nachbar, ja! so laß ich's auch geschehn:
Sie mögen sich die Köpfe spalten,
Mag alles durcheinander gehn;
Doch nur zu Hause bleib's beim alten.

ha-ha-ha- tätä - tätä - tätä ... - klatschmarsch ... - brot & spiele - wie gehabt ... - und ich dachte tatsächlich - sie meinten es diesmal ehrlich ...  

da wird das volk seit jahr & tag verarscht - da legt man vielsagend die hände zur kanzlerinnen-raute aneinander und tönt: "wir schaffen das" und lässt sich für ein selfie mit muhammad al whasi abbilden, auf dem arm die kleine tochter mit ihren großen ebenholzschwarz niedlich dreinblickenden äugelein ... - und die ehefrau von muhammad steht mit kopftuch nebenan am rot-kreuz- bzw. rot-halbmond-zelt, denn sie erwartet just jetzt ihr zweites kind und will es "angela-merkel" nennen - angela-merkel aisha al whasi, denn es wird ein mädchen - so viel weiß die muslima-mama schon - und in ihrer heimat wäre aus der kleinen angela-aisha vielleicht nichts geworden, denn mädchen zu gebären, ist dort nicht so prickelnd ... - aber hier sind wir in einem land, wo sogar die mächtigste frau der welt eine frau ist ...

und diese frau verarscht uns alle: sie hält ihr volk seit jahr & tag in trab - lässt zelte bauen, turnhallen räumen, speisezettel großer catering-unternehmen ändern (natürlich ohne schweinefleisch) zur versorgung der armen traumatisierten (... lasst sie erst einmal ankommen ... - dann regeln wir das mit den papieren ...) lässt die doofen irregeführten helfer als "gutmenschen" verhöhnen und als "bahnhofsklatscher" - und alle welt wundert sich über diese weitherzigkeit und "willkommenskultur" und bewundert deutschland dafür - aber in wirklichkeit bastelt und stochert angela merkel weiterhin im nebel der demoskopen herum, nach denen sie wie immer einfach ihren politik-zeigefinger von der raute gelöst hat, ihn benetzt hat mit ihrem kanzlerinnen-speichel und ihn "wie das fähnlein auf dem turme" in den wind des meinungsstroms gehalten hat - und danach wird jeweils reaktiv populistische bild-zeitungs "politik" gemacht - was sie dann jeweils für "mehrheitsfähig", "machbar" und "marktkonforme demokratie" im wahrsten sinne des wortes "verkauft" ... - und dabei wird dann auch kurz vor toresschluss (wahlen) die dem volk vorgegaukelte "innere überzeugung" ratze-fatze über bord geschmissen - und der olle blüm fährt als 80-jähriger aktivierter für den allerletzten "volkssturm" nach idomeni in die höhle des löwen und übernachtet dort auch im zelt - und fühlt vorher, ob die kleidung, die am stacheldraht zum trocknen aufgehängt ist, wirklich so nass ist ... - natürlich in begleitung vom dpa-fotoreporter ... - und es werden pappschilder in die kameras gehalten: "angela merkel - help us" - ein trauerspiel bevor der vorhang fällt ...

das ganze flüchtlings-getöse war also im grunde nichts weiter, als der versuch, frühzeitig und rechtzeitig grüne & linke positionen zu bedienen  um als cdu vielleicht doch noch in allen zur wahl stehenden ländern am sonntag bei den landtagswahlen die ministerpräsident(in)en zu stellen - wie vor 5 jahren die schnellschuss-kehrtwende zum atomausstieg direkt nach fukushima ... - nicht mehr und nicht weniger - schnödes physikerinnen-kalkül statt mütterliches herzblut - die maske hat sie sich nun pünktlich zu den tatsächlichen wahlen - als der schuss für sie nach hinten droht loszugehen - abgerissen - und zeigt uns ihr müdes faltiges bzw. einfältiges wahres gesicht - fernab vom selfie-foto mit muhammad und seiner kleinen schwarzäugigen tochter - und so einfältig - das es jede vielfalt, jede inklusorische diversität in den zügen ihres gesichtes und ihrer politik wieder verloren hat ... - ja sie hat im neuen deutschen "sommermärchen" 2015 eine tolle rolle gegeben - und gekämpft - aber nur, um stimmenanteile für ihre macht und die ihrer partei zu generieren - im kalkulierten widerpart mit horst seehofer - ein tolles schauspiel - ein volksstück mit der guten und dem bösen - und auch noch den schurken "orbán" mit eingebaut - und die purzelbaumrollen der österreicher vorgeführt - und die griechen abermals tatsächlich im regen mit dem ganzen schlamassel stehengelassen - und die franzosen, engländer und amerikaner vor sich her getrieben und die "time-frau des jahres 2015" geworden: aber ihre hingehauchten schlussworte: "wir können es uns nicht in 27 ländern nett machen und ein land allein mit dem problem lassen", sind nur noch ersterbende lippenbekenntnisse ohne substanz - es war ein populistisch planloses sommermärchen mit nachwinterlichem verzocken diesmal - und ich fühle mich verarscht und bin stinkesauer, darauf hereingefallen zu sein - dass ich das noch erleben muss - und wenn es  alterna(t)iven gäbe - ich würde mit pegida und afd - aber aus völlig anderen motiven - mit einstimmen und einbiegen in den "merkelmuss-weg" ...
click here

und dieser frau habe ich noch vorgestern eine mail geschrieben - und ihr die besten wünsche gesendet zum durchhalten - und habe sie um das ausfliegen der asylanten gebeten mit einer solidarischen luftbrücke in die metropolen der zentraleuropäischen willigen staaten - statt 6 milliarden dem unersättlichen erdogan in den hals zu schieben, um das schauspiel vor unserer haustür nun zu beenden - ich als alt-68-er altlinker schreibe frau merkel eine solidaritäts-mail - ich bin einfach nur stinke-sauer, wie sie so auf meine gefühle herumgetrampelt ist ... - um eines schnöden schauspiel willens, inszeniert und abgekartet - ha-ha-ha- tätä - tätä - tätä ... - klatschmarsch ... - brot & spiele - wie gehabt ...  - von frühsommer 2015 bis spätwinter2016 geben wir diesmal in berlin die posse und groteske: "flüchtlingsstrom" ... - und ich dachte tatsächlich - sie meinten es diesmal ehrlich ...

früher haben wir ja oft den spruch gesagt: "wer hat uns verraten - sozialdemokraten" - aber seit diesem zick-zack-gebaren und der aufführung der kanzlerin und ihrer "freunde" können wir sagen: "wer hat die menschlichkeit und die christliche kultur und nächstenliebe verraten - 'christ'demokraten'"!!! - wie nobbi blüm in idomeni das dem dpa-reporter in den block diktiert hat: "diese art von brutalität ist unwürdig der europäischen kultur. es ist eine kulturschande" (siehe das foto von der "babywäsche" - oben auf diesem blog) ...

und ick - ick könnte - wieder einmal - janüscht so ville fressen, wie ick kotzen möchte! S!