"

memo

memo
click here - multimedia-linkschlüssel zum "euthanasie"-leidensweg meiner tante erna kronshage

Freitag, 27. Mai 2016

Hermann Stenner in Hamm

Hamm gratuliert Hermann Stenner zum 125. Geburtstag

Hermann Stenner: "Spaziergang an der Eisenbahn" - click here

Im März dieses Jahres jährte sich der Geburtstag des Bielefelder Malers Hermann Stenner zum 125. Mal. "Er wäre einer der besten Maler Deutschlands gewesen, wenn nicht der sinnlose verbrecherische Krieg seine Opfer geholt hätte", sagte der bekannte Künstler Willi Baumeister anerkennend über Stenner (1891-1914), der als 23-Jähriger im Ersten Weltkrieg fiel und in seinem kurzen Leben etwa 300 Gemälde und 1.500 Aquarelle und Zeichnungen schuf. 23 seiner Werke darunter farbintensive Ölgemälde und feinfühlige Arbeiten auf Papier sind ab Sonntag, 29. Mai, in einer Kabinett-Ausstellung im Gustav-Lübcke-Museum in Hamm unter dem Titel "Happy Birthday, Hermann Stenner!" zu sehen. Unter ihnen ist auch das obige Bild "Spaziergang an der Eisenbahn" aus dem Jahr 1912, das aus der Sammlung des Bielefelder Kunstsammlers Hermann-Josef Bunte stammt, der noch weitere Bilder zur Schau beigesteuert hat. Weitere Werke stammen aus einer renommierten Privatsammlung sowie aus dem Eigenbestand des Museums. Zu sehen ist die Ausstellung bis zum 6. November im Gustav-Lübcke-Museum in Hamm, Neue Bahnhofstr. 9. Öffnungszeiten: Di.-Sa. von 10-17 u. So. von 10-18 Uhr. Infos unter www.museum-hamm.de . Eine Stenner-Retrospektive mit rund 100 Bildern ist zudem bis zum 3. Juli im Museum Moderner Kunst Passau Wörlen zu sehen. Auch hier sind Werke aus der Sammlung Bunte zu entdecken. Infos: www.mmk-passau.de . - © 2016 Neue Westfälische - Foto: Gustav-Lübcke-Museum