"

Dienstag, 22. November 2016

Bp-Kandidat Butterwegge: "Den Finger in die Wunde legen"

Bundespräsidentschaftskandidat Butterwegge im Interview

"Den Finger in die Wunde legen"

Die Linke hat den Armutsforscher Christoph Butterwegge als Kandidaten für das Amt des Bundespräsidenten aufgestellt. Eine wichtige Chance, auf soziale Probleme in Deutschland hinzuweisen, betont Butterwegge im domradio.de-Interview.

domradio.de: Die Große Koalition, die die Mehrheit in der Bundesversammlung stellt, hat angekündigt, gemeinsam Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier als Kandidaten zu unterstützen. Es gibt also rein theoretisch nicht die Aussicht, gewählt zu werden und trotzdem kandidieren Sie. Warum?

Lesen Sie hier weiter ... 

"Finger in die Wunde legen" - nach einem Ausschnitt aus "Der ungläubige Thomas" von Caravaggio ...