"

Donnerstag, 3. November 2016

danke oleg - und leb wohl ... - der letzte knipst den spot aus ...


oleg popov - nach einem dpa-foto

 als ich das hörte, dass der clown oleg popov gestorben ist, war meine erste reaktion: der muss ja mindestens 115 jahre alt geworden sein. charlie rivel, den berühmten clown aus frankreich habe ich als kind im zirkus gesehen - sogar - als ich so 6/7 jahre alt war noch den großen clown grock - 

und natürlich auch oleg popov: der ist jetzt 17 jahre älter als ich, ich habe ihn also gut und gerne mit 8 bis 12/14 jahren in der manege gesehen - zu meinen großen zirkuszeiten als kind und dann als großes kind - 

wir hatten ja kein ipad oder handy und auch der röhrenfernseher war damals noch ganz neu und in s/w - oder wurde auch bei der nachbarin im parterre geschaut, wenn wir selbst noch kein gerät hatten 

und meine zirkus-zuschauer-gefährten von damals und ich - wir beurteilten schon: " w i e "  der das machte - mit welcher gestik, welcher anmut - im dunst der sägespäne in der manege, der so bläulich-neblig-wolkig durch die spotstrahlen aus der zeltkuppel wabberte - da fing der oleg damals schon die sonnenstrahlen einzeln ein - das weiß ich noch, da war viel meisterhafte fast ballettreife pantomime mit gespreizten fingern und einer rose zwischen daumen und zeigefinger statt billigem klamauk ... 

beim anblick dieser grässlichen helloween-horror-"clowns" heutzutage - wo der name "clown" schon das blanke entsetzen auslöst, statt ein lachen - hat er sich nun einfach mal vom acker gemacht - und diese hohe kunst des clown-seins geht mit ihm endgültig zu ende: und der letzte knipst den spot aus ... 

denn den möchtegern-tierfreunden ist es ja auch hier bei uns gelungen, dass "wildtiere" wie elefanten, tiger, löwen nicht mehr im zirkus auftreten dürfen ... - das ist die zerschlagung einer ganzen kultur ... 

aber wir schauen voller inbrunst die bösesesten fouls und verletzungen bis auf die knochen samstags in der spottschau ... und gehen mit dem hund auf den hundeplatz und "richten ihn ab" - und die meute huskies ziehen hier die schlitten mit rädern bei einem gras-hundeschlittenrennen - alles völlig artgerecht - verrückte welt ... 

popov hoffte immer, dass alle kinder mit ihm lachen und nicht über ihn - und dafür wünschte er ihnen "frieden und gesundheit" - danke oleg - und leb wohl - ... S!