"

memo

memo
click here - multimedia-linkschlüssel zum "euthanasie"-leidensweg meiner tante erna kronshage

Mittwoch, 21. Juni 2017

medizinische studien-dilemmas

ja - ich sag ja: alle naselang beginnen die großen medien damit, die homöopathie zu verteufeln. inzwischen glaube ich, das geschieht wohl vornehmlich zu beginn der "saure-gurken-zeit": die bundestags-wahl ist noch ein wenig dahin - die pr-abteilungen bereiten sich auf den urlaub vor und die pr-tantiemen fließen in die redaktionsstuben nicht so wie üblich ...

da ist es eben an der zeit, mittel aufzutun in altbewährter weise - und ich denke, dass die allopathische pharmaindustrie und die allopathische ärzteschaft feste budgets dafür ausgelobt hat - es nämlich dieser verflixten homöopathie mit ihren hohen marktanteilen mal immer wieder so richtig zu zeigen ...

und so lesen wir interessierten leser eben ab und an immer wieder die gleichen argumente: dass nämlich die "unwissenschaftliche" homöopathie sich den angeblich so schrecklich eindeutigen "wissenschaftlichen" versuchsreihen und studien verweigert - und dass deren ärzte, heilpraktiker und patienten eben ihrer eigenen "erfahrung" mehr vertrauen - und ganz genau abschätzen, was man seinem eigenen körper tatsächlich chemisch beimischt oder antut, wogegen sich der körper aber vielleicht auch individuell - studien hin oder her - auflehnt - und was alles daran propaganda der allopathischen pharmaindustrie ist, die die ärzte mit vielen auch pekuniären zuwendungen und mit akribie "zupuckern", um entsprechende verkaufs- und verschreibungsmargen zu erreichen. denn: the show must go on ... 

und  gute beispiele für all dieses getue sind die folgenden zwei artikel: 

  • einmal die hartnäckigen fragen zweier "zeit"-redakteure an eine homöopathische ärztin - mit dem hauptsächlichen vorwurf, dass eben die homöopathische wirkungsweise nicht mit den üblichen aufwendigen massenstudien bisher nachgewiesen werden konnte ... - 
  • und ein artikel des "spiegel", in dem "seriöse" allopathische diabetes-"studien" - also einer schon lange bekannten volkskrankheit - offensichtlich aus wirtschaftlichen gründen manipuliert und hin und her getrickst werden - und viele ärzte machen dabei mit - und freuen sich auf den nächsten pharmavertreter-besuch, auf die nächsten luxus-lehrgänge und auf die "weihnachtsgratifikationen" der einen oder anderen firma ... - alles natürlich in einem kapitalistischen totalstaat in der "markt-demokratie" irgendwie völlig in ordnung - oder so ... - S!



____________________________________


click here