"

Das Wesentliche bleibt für die Augen unsichtbar - etwa die genetische Vielfalt der Menschen | Copyright: Jean-Luc Dubin. Musée de l´Homme

Montag, 12. März 2018

ich weiß noch nicht was - in memoriam klaus nomi - 1944 - 1983

click here

ein "objet trouvé" ist
ein ‚gefundener gegenstand'

vorm nachtfenster steht
mitten im frost
vielleicht ein mond - vielleicht
ein mond
aber er ist dunkel und ausgefüllt
schemenhaft und schwarzschattig
und irgendwie oval - plastisch oval:
ein mondei also
hängt in der luft
wie ein folien-gasballon vom jahrmarkt

ein "objet trouvé" ist
ein ‚gefundener gegenstand'

noch ganz schön grünspanig 
hinter den silberblumen 
den kaskaden aus winzigen kristallen 


ein "objet trouvé" ist
ein ‚gefundener gegenstand'

der eiswasser
zu stein gefrieren lässt
eben noch ein rinnsal
erstarren die tropfen
und bleiben stehen 
und halten inne
um danach klirrend als 
eisblumen aufzugehen
verzapfend dann abzustürzen 

ein "objet trouvé" ist
ein ‚gefundener gegenstand'

das war nicht der mond
der kugelrunde - die sichel
im kraterstaub
dahinter blinkende lichter
wie schwarze löcher
an einer eisschnur hochgeschoben
festgehakt aufgehängt
um signale zu senden
an und aus
vor und zwischen
auf und ab
worauf warten sie noch
silbrig rot blau 
eisigkalt
sie spiegeln sich
in der starre
bis die kufen 
eis zerschrammen

ein "objet trouvé" ist
ein ‚gefundener gegenstand'

just da klingelt's an der haustür
ich springe aus dem bett
ziehe den bademantel über - 
draußen steht frau w.
eine nachbarin
ebenfalls im bademantel 
und in puschen
mit blaugefrorenen beinen
"sie müssen unbedingt
mal drüben zum pfarrhaus schauen - 
da passiert gerade irgendwas - aber
ich weiß noch nicht was ..."

sinedi







klaus nomi - 1944 - 1983